DER Splitboard-Camp-Report 2.-7.2.2014 DAV Youngster Grundkurs

2 Berliner, 1 Frau, 2 Piloten, 2 Normale und Kadisha am Berg 🙂

Wie auf den Fotos zu sehen: Mit einer super lustigen Truppe fand das erste DAV Youngster Grundkurs Camp für 17-27jährige unter meiner Leitung statt. Zum Glück hatte sich noch kurzfristig Johanna als einzige Frau angemeldet, denn ohne sie hätte uns was gefehlt.

20140203_131000

Sonntag:
Um 14 Uhr waren alle da bis auf Flo, der musste noch arbeiten und hat die komplette Theorie zu Splitboardsystemen und Lawinenkunde verpasst, was er noch die ganze Woche zu hören bekommen sollte 😉

Montag:
Noch bevor wir am Berg waren, hat sich einer der Piloten verletzt. Jan ist gestolpert und hat sich die Hand aufgeschürft, war zum Glück nicht schlimm aber eine Verletzung vor dem ersten Bergkontakt war schon ein Novum. Dem Freeriden bei tollem Wetter hat das aber keinen Abbruch getan.

Dienstag:
Erste Tour Richtung Schneeberg in Gargellen hat der Gruppe enorm Spass gemacht. Leider nur der Aufstieg. Der Schnee war komplett windgepresst und somit nur bedingt lustig bei der Abfahrt.

Mittwoch:
Föhnsturm! Bei einer Tour über die Grenze in die Schweiz konnten wir die Grenzen der Natur ausloten. Da der Föhnsturm immer wieder tobte, haben wir uns die Schutzhütte am Joch freigschaufelt und die Naturgewalten von drinnen bewundert. Das verkürzte zwar unsere Tour, aber so lernten wir eben den Verzicht und genossen statt dessen das Naturschauspiel.

20140205_112547

Donnerstag:
TOP Wetter und POWDER. Wir sind auf 2.900m aufgestiegen und haben einem namenlosen Punkt auf der Karte selbst benannt: P Bomberteam 2.900m. Die knapp 900 Höhenmeter bis dahin waren für die erste Tourenwoche eine super Leistung. Miguel hat’s erst realisiert als wir oben waren, bis dahin haben wir immer von 600 Höhenmeter gesprochen 😉 Belohnt wurde die Mühe mit einer genialen Abfahrt im Powder.

20140206_134014

Freitag:
Zum Abschluss nochmals eine große Lawinenübung wo jeder das Gelernte unter Beweis stellen konnte. 1. Platz belegte Veit mit dem Pieps und 2. wurde Johanna mit Arva und das obwohl es nur geliehen war und sie es erst in dieser Woche kennen lernte! Den letzten Platz nennen wir lieber nicht 🙂 Nur soviel: ER kam schonmal zu spät an!

Tolle Woche – super fitte Truppe und jede Mengen Spass – bleibt dran, dann werdet ihr alle
noch große Alpinisten!

Euer Splitboards Europe Team
Simon und Kadisha

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .