WESTON @ Splitboards Europe

Neu im SHOP: WESTON Splitboards aus Colorado

Simon: Ich werde jede Saison von ca. 3-5 Firmen kontaktiert, ob ich nicht ihre Splitboards verkaufen möchte. Bei manchen muss ich nach erster kurzer Recherche bereits ablehnen und bei manchen nach den ersten Tests. Bei Cole Karchner von Weston wurde mein gutes Gefühl hingegen belohnt und der Praxis-Test hat einen wahren Schatz geborgen. Weston hatte mich kontaktiert und mir nicht einmal ihr BEST OF verraten. Sie kamen mit ihrer Anfrage eher schlicht daher. Dass sie Meister der Multi-Radial Camber Rocker Bauweise und des Leichtbaus sind, haben wir dann erst am Berg realisiert. O-Ton des Teammitglieds Stephan:
„Hey wieso haben wir die nicht schon früher kennen gelernt !!!“ 

Weston Carbon Backwoods Splitboard 20/21
Längen: 157, 160, 163, 167
ab 910,60 Euro im Set
All Mountain Shape, ausgewogener Flex, Carbon Leichtbau
Super Leichtbau – unsere neue Entdeckung am Splitboard-Markt!  Das Backwoods Carbon bringt ultraleichte Haltbarkeit auf ein Brett. Eines der die besten Splitboards, die für ihre Vielseitigkeit in der Freeride-Umgebung geschaffen wurden. Ausgestattet mit genug Pop, direktionales multiradiales Camber Rocker Profil mit breiter Nose, schmalem Tail, Carbon Weave Layup, Electra Sintered Base und unserem Strike Wood Core. 

Splitboards Europe Inhaber Simon Graf nach dem Boardtest:
Man merkt es sofort, wenn man den Shape in die Hand nimmt. Es ist super leicht – aber dennoch TOPP verarbeitet. Keine filigranen Schichten oder Abschlüsse des Decksheets, welche manchmal unschön aussehen. Einen guten Pop beim Biegetest. 
*****

Weston 10th Mountain Splitboard 20/21
Längen: 158, 162, 166
ab 744,89 Euro im Set
All Mountain Shape, ausgewogener Flex
Gemäß dem beliebten 10th Mountain Solid Snowboard hat auch das Splitboard viel Auftrieb im Powder, bietet unnachgiebigen Kantengriff auf jedem Terrain und hat dennoch einen nachgiebigen Medium Flex um dich reaktionsfreudig zu halten.
Splitboards Europe Teamfahrer Stephan nach dem Boardtest:
Es liegt an der Mischung des Multi-Radial Camber Rocker, denn der hat nicht 1 Radius, sondern gleich 3 Radien, und dem Anteil Camber <-> Rocker. Diese Größen, gepaart mit dem Flex, sind sehr viele Stellschrauben für eine perfektes Fahrgefühl, die man alle richtig einstellen muss. In dem Fall: SUPER gelungen!
*****

Weston Riva Women Splitboard 20/21
Längen: 147, 151, 155 (nur 2,95 kg Gewicht in 155)
ab 744,89 Euro im Set
All Mountain Shape, ausgewogener Flex
Das Riva zirkelt sich mühelos durch dichten Wald sowie steile und schmale Rinnen.Ausgestattet mit Pow Centric, Directional Multi-Radial Camber-Rocker, einer weiten Nose sowie schmalem Tail.
Damit dreht es in allen Bedingungen super und hat enorm Auftrieb im Powder. Im Skimodus hat es super Fellgrip und Kantenhalt.
Splitboards Europe Teamrider Eliane Dromer nach dem Boardtest:
Yeah, das Weston Riva kann sich in die Riege der Splitboards für anspruchsvolle Freeriderinnen, die Gas geben einreihen – neben Arbor Swoon und Never Summer West. Noch dazu im ansprechenden Design ohne Blümchen oder rosa – Danke, Weston hats gecheckt. Snowboarderinnen, die mit härterem Flex und Camber umgehen können weil sie große Lines in jedes Gelände – auch steiles zaubern, brauchen kein weiteres Rosa. Durch den lebendigen Flex des Holzkerns und den fein abgestimmten Rocker in Nose und Tail hast Du bei Treeruns Deine Freude und kannst auch in unübersichtlichem Gelände schnell reagieren.
Die Konstruktion beim Riva und 10th Mountain besteht aus Glasfasergewebe und Carbon Stringer. Dadurch ist das Prior Brandywine XTC (also Carbon – wahrscheinlich das leichteste Board auf dem Markt) beispielswiese nur 100 Gramm leichter als das Riva.
Auch der Rest der Verarbeitung überzeugt: Gesinterte Base, die „Skispitzen“ mit Edelstal sauber eingefasst zum Schutz, das angeraute Topsheet für mehr Langlebigkeit und weniger „Schneekleber“ und die Clips schön montiert ohne Schrauben an der Unterseite. Ich persönlich bin kein Fan der Karakoram Clips aber mit Handschuhe lassen auch die sich ohne weiteres bedienen. Last but not least – I like: Weston zeigt sich verantwortlich und spendet 1 % for the planet vom Umsatz für Umweltschutzprojekte. Ich bin gespannt, welches der drei o.g. Leckerbissen Boards sich nächsten Winter am besten verkaufen wird?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.