IMG_6163

Prior Backcountry und Boardlängen

Positives Feedback von Kunden erfreut uns so sehr, dass wir es gern teilen, wie jüngst die Nachricht von Raffael. Danke auch für die Fotos Raffael!

 

„Bin mehr als zufrieden mit dem „Prior Backcountry BC Fiberglas“ und auch der Bindung „SP UNITED Multi Entry SPLIT„. Bin leider nur in etwa 8000 hm diese Saison gegangen aber war jedes mal toll.

Bin froh dass ich auf dich gehört haben bezüglich der Boardlänge. Die extra 8cm zu meinem Pistenboard stören gar nicht.
Hab mit dem Board einen wunderschönen Auftrieb im Powder. Auch auf der Piste ist das Board sehr stabil und schön zu fahren!

Bin sehr froh dass ich mich von dir beraten lassen habe und möchte auch normal bei dir bedanken! :)
Nächste Saison werden mein Bruder und ich vielleich auch an einem eurer Camps teilnehmen.“

Wir würden uns freuen, wenn Ihr dabei seid! einen schönen Sommer wünscht das
Splitboards Europe Team

bindungcollage3

Splitboard Bindungen Kaufberatung | Marktübersicht 2016/2017

Wir haben alle aktuellen Modelle aus unserem Lager gewogen, vermessen und die Praxis der ersten Gletscher Camps sowie der letzten 16 Jahre einfließen lassen! Finde deine Bindung, die zu dir am besten passt!

Eines vor weg – es gibt keine schlechten und keine schweren Splitboard Bindungen – zumindest nicht bei uns! Wir verkaufen nur die Systeme, die nach unserer Erfahrung am Berg funktionieren.
Das jeder seine persönlichen Vorlieben hat ist genauso klar, wie dass es unterschiedliche Gewichtung in punkto Funktion gibt. Bevor ihr eine Splitboard Bindung kauft, überlegt euch, was euch wichtig ist: Gewicht, Preis, Harscheisenfunktion, Fahrfeeling
( eher weicher oder eher hart und direkter ) usw. Nach meiner Erfahrung, sind Gewicht, Preis und Funktion die stärksten Kaufargumente – da hab ich eine gute Nachricht:
Wir haben tolle Splitboard Bindungen, die sehr gute Leistung für ihren Preis bieten und super funktionieren.

Welche Kriterien haben wir getestet / herausgestellt:

  • Gewicht Bindung ( immer das Paar )
  • Gewicht Interface (alles was noch auf das Splitboard geschraubt wird)
  • Preis (Gesamt inkl. allem nötigen Zubehör ohne Harscheisen)
  • Funktion (puckbasiert oder mechanisch)
  • Fahrfeeling ( eher weich – weich/hart – eher hart – hart/direkt )
  • Harscheisenfunktion ( lose oder an Bindung fixiert )
  • Umbau bei vereistem Splitboard (Sterne 1 – 3)
  • Zeit beim Umbau allgemein (Sterne 1 – 3)
  • Kann sie auch auf ein Solid Snowboard (ja / nein). Hinweis: Es sind immer Adapter nötig!

Lest HIER die Details zum Test von
Spark ARC, Spark Surge, Burton Hitchhiker, Voilé Lightrail und Voilé Speedrail, SP United, Völkl Fastec, Rossignol Plum Xavier, Karakoram Prime und Karakoram Connect.

 

 

NIK_9604

Review Climb the Mountain 2016 – Sonne, Neuschnee und massig Splitboarder!

Review Climb the Mountain 2016

29.-31.1.2016 Silvretta Stausee/Bieler Höhe

Über 60 begeisterte Snowboarder haben beim Splitboard-Event CTM Ende Januar 2016 auf schneesicheren 2000 Metern Höhe am Silvretta Stausee alles rund um Splitboards erfahren. Bei der Auswahl von knapp 80 Boards, fünf verschiedenen Bindungssystemen und diverser Sicherheitsausrüstung war es am Eventsamstag jedem Teilnehmer möglich, das Material seiner Wahl zu testen und die vielen Fragen loszuwerden. Das wurde auch reichlich genutzt: Bis zu 9 Boards haben die fleißigen Schrauber pro Teilnehmer eingestellt. Neben dem Team von Splitboards Europe waren Mitarbeiter mehrerer Brands aktiv.

Beim Produkttest waren dabei:
Splitboards von Arbor, Burton, Jones, Nitro, Pogo, Prior, Rossignol, Voilé und Völkl.
Bindungen von Spark, SP United, Voilé, Plum und Karakoram.
LVS-Ausrüstung von: ABS-Rucksäcke, Pieps und Ortovox.
Felle von Koch/Contour und G3 sowie Stöcke von Leki.

Bei strahlendem Sonnenschein und mehr als ausreichend natürlichem Schnee – in diesem Winter nicht selbstverständlich – mutierte der Berggasthof Piz Buin mit hauseigenem Schlepplift zur Splitboard Base der Alpen. Die weiteren Programmpunkte am Wochenende für die Teilnehmer zum Camppreis von 220 Euro: Splitboard Rennen, LVS-Training, Verlosung wertvoller Produkte wie u.a. ein Prior Splitboard und eine Spark Bindung, Freeride Filmabend, Tourenmöglichkeit am Sonntag, zweimal 4-Gänge-Menü und Übernachtung im Berggasthof Piz Buin, Eintritt in die neue Saunalandschaft, Gondelfahrt, Tunneltaxi und Schlepplift am Testtag. Weitere Leistungen wie geführte Tour mit Guide konnten hinzugebucht werden. Dieses umfassende Angebot wird auch für Januar 2017 wieder zu buchen sein. Stay tuned: www.climb-the-moutain.com