Beginner Camp-Report 6.-8.2.2015: 3x Alex, 2x Bernd, 2x Michael

Irgendwie war gar nicht klar, wer nun kommt: Alex hat sich und 3 Freunde angemeldet – und am Ende hatten wir 2 Bernd’s und 2 Michael’s „on Board“. Egal, umso entspannter war nämlich die komplette Teilnehmerschar an sich. Dank Edgar, der noch seine Tochter Leonie mitgebracht hat, waren mit Corinna auch noch 2 Mädels dabei.

Aber damit nicht genug: Geleitet wurde das Camp diesmal von Team-Mitglied Dirk, der hat gleich noch seine Freundin Rosemarie mit eingepackt. Mit den 3 hübschen Mädels und der Herrentruppe waren wir ein ganz ansehnlicher Club von 13 Leuten. Alles in allem: Mal wieder die besten Voraussetzungen für ein kurzweiliges Camp!

20150221_110103

Freitag wie immer: Boards und Bindungen aussuchen und einstellen, Materialkunde usw. Viel zu schnell war der erste Abend rum. Samstag war wettertechnisch leider recht mau. Aber die Begeisterung für die Splitboards ließ doch die Sonne scheinen – zumindest in den Gesichtern unserer Camp-Teilnehmer/innen.

Andi hat das so formuliert: „Simon, du machst uns zwar heute glücklich, mit so tollen Boards fahren zu dürfen. Aber auch unglücklich, weil Zuhause stehen keine so tollen Boards. Und jetzt müssen wir alle eins kaufen …“
Gerne zitiere ich auch Bernd: „Mir ist klar, wenn ich ein Splitboard kaufe, dann bei dem Händler, der alles Material am Lager hat, nen super Preis und die meiste Erfahrung. Das geht nur bei Splitboards Europe!“ – Danke, dem habe ich nichts hinzuzufügen.

20150221_140034

Super Laune also wieder, die nur von dem nervigen Föhnsturm getrübt wurde. Ein bisschen besorgt waren wir, ob wir von Schruns aus mit den Seilbahnen wieder zurück zum Grasjoch kommen würden. Nicht, dass am Ende die neue Panoramabahn wegen zu starkem Wind außer Betrieb ist. Aber so schlimm kam es nicht – und wohlbehalten haben wir auch den Rückweg mit den „technischen Aufstiegshilfen“ geschafft.

Die LVS-Übung im PIEPS-Testfeld war auch wieder ein voller Erfolg. Und zwar insofern, dass den Teilnehmern/innen klar wurde: Trotz modernster Geräte ist es eben nicht „einfach mal nur suchen …“

20150221_110312

Insgesamt kam Samstag und Sonntag rund 10 cm Neuschnee zusammen, der erste seit 16 Tagen. Daher war er von allen sehr willkommen! Und die von Patrcik geführte Tour am Sonntag überzeugte alle: ein Splitboard muss her!

Danke auch an diese toll organisierte Truppe! Lauter super Snowboarder dabei, mit denen viele schöne Gespräche und interessante Diskussionen über Shapes und Bauweisen geführt werden konnten.

Euer Splitboards Europe Team
Dirk, Patrick und Simon

20150204_132614

Camp-Report 1.-6.2.2015 DAV Grundkurs Winterbergsteigen

Männerpartie im Montafon – ohne Hemmingway, aber mit Gidi!

Viele Jahre zurückversetzt fühlte ich mich, in die Anfangszeiten unserer Splitboardcamps, als ich die Teilnehmerliste zu diesem DAV Grundkurs Winterbergsteigen genauer angeschaut habe: keine einzige weibliche Teilnehmerin, nur Männer!

Mindestens genauso lange ist es her, dass ein heute berühmter Mann ins damals kaum erschlossene Montafon kam: niemand geringeres als Ernest Hemmingway! In den Jahren 1926 und 1927 verbrachte er einige Zeit hier in Schruns. Und schrieb an seinem Bestseller, der ihm den Durchbruch brachte: „Fiesta“.

20150205_134649

Literarisch war unsere Woche zwar letztendlich nicht weiter, aber dafür Hochalpin. Das können wir auch besser als Bücher schreiben! Täglich hatten wir einen „aktuellen 3er“ zu beachten, so der Lawinenlagebericht (LLB). Da wurden den Teilnehmern die Grenzen des tourentechnisch Möglichen schnell deutlich gemacht. Täglich Warnungen in den Nachrichten bzgl. der heiklen Lawinensituation – die aber eben einem 3er entsprach.

Dennoch kann bei entsprechender Touren- und Routenwahl in so einem großen Gebiet wie dem Montafon locker jeden Tag eine Tour gegangen werden, ohne sich dabei unnötigen Gefahren auszusetzen. Das hatte am Ende der Woche jeder verinnerlicht.

Wettermäßig hatten wir auch richtig Glück! Rund 40 cm Neuschnee, dann schön kalt, und alles bei meist guter Sicht. Die Jungs waren richtig heiß. Und jeden Abend auch fest am Schrauben: fast jedes Board kam zum Einsatz. Heiß begehrt waren wieder unsere coolsten Teile: das Spearhead 172 und das Fissile 172, beide von PRIOR. Des lieben Friedens willen habe ich dann mal lieber mein eigenes noch zur Verfügung gestellt und bin auf Ski los. Denn eines gilt immer: Für die Gäste nur das Beste!

Kulinarisches Wochen-Highlight war das große BBQ – ein halbes Rind gab‘s. Denn echte Männer brauchen nur Fleisch, offenes Feuer und Bier! Alex hat die Steaks auf unserem großen Gas-Grill perfekt gegrillt. Und alle wurden mehr als satt! Dass noch bis nachts um 1 geschnapselt wurde, merkte „Mann“ bei der großen LVS-Übung am Freitag kaum. Männer eben! Schnaps ist Schnaps und Schul‘ ist Schul‘!

War zwar schade, dass keine Frau mit am Start war. Aber wir haben das ganz gut kompensiert. Dennoch: Jede Woche brauch ich kein reines Männer-Camp! Außer Gidi ist dabei, der macht zur Not auch das Mädchen. :-)

Bleibt mir nur noch eins: Vielen Dank an euch alle! Und ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder!

Splitboards Europe Team
Euer Simon

20150111_125109

Beginner Camp-Report 9.-11. Jan 2015: Schweizer Camp auf hohem Niveau

Das hat Seltenheitswert: fast nur Eidgenossen und fast 50 % Prozent Frauen!

Da wären uns doch fast die kürzeren Boards ausgegangen: mit vier weiblichen Teilnehmerinnen war das erste Beginner-Camp in 2015 ein toller Start ins neue Jahr. Denn so viele Frauen und obendrein noch eher „kleinere“ Männer sind selten im Camp dabei. Aber wir sitzen ja an der Quelle: Normalerweise haben wir im Schnitt 1,5 Splitboards pro Camp-Teilnehmer im Pool, so dass also genug Auswahl 20150111_125109vorhanden ist.

Dass diesmal die meisten Teilnehmer aus der Schweiz kamen, war auch eine Premiere. Natürlich eine sehr schöne! Durchweg wirklich gute Boarder sind an diesem Wochenende zu uns ins Montafon gekommen. Selten zuvor konnten wir mit der ganzen Gruppe so durchs Gebiet heizen – ohne jemanden zu verlieren.

Der Samstag war wieder für den Material-Test reserviert. Aber nicht nur für den: Am Grasjoch wurde gerade das neue PIEPS-LVS-Testfeld eröffnet. Bis zu vier Sender können zur Suche ausgewählt werden. Eine super Möglichkeit, sein Können im Umgang mit dem LVS zu schulen. Oder einfach zu erfahren, was es heißt, überhaupt mit einem LVS zu suchen. Die Ergebnisse waren breit gestreut: von zwei bis sechs Minuten Suche war alles dabei, bis der Sender im Schnee gefunden wurde.

Das Wetterglück vom Samstag blieb uns für den Sonntag leider nicht ganz treu. Nach Regen in der Nacht bis auf 1500 Meter hinauf der in starken Nassschneefall überging, wurden bei der geplanten Tour vor allem die Aufstiegsfelle an ihre Grenzen gebracht.

Geführt wurde die Tour von Andi, unserem neuen Guide im Team. Ein Boarder durch und durch – und obendrein noch österreichischer Tourenführer. Er fasste während der Tour prima zusammen, was am Freitag und Samstag schon in der Theorie gehört wurde.

Am Tagesziel angekommen riss dann doch noch der Himmel auf und die Sonne kam kurz durch. Da war es nicht ganz so schlimm, dass wir nicht bis ins Tal abfahren konnten, sondern die letzten 100 Höhenmeter über den Sommerweg absteigen mussten.

Ein großes Dankeschön an die super fitte und vor allem fahrstarke Truppe!
Es würde mich wirklich freuen, wenn ihr mal eine Ausbildungswoche bei und macht. Ihr könnt das! *Daumen hoch*

Euer Simon

Splitboard Testevent & Spaßrennen „Climb the Mountain“ in der Silvretta Montafon

Ob mit Splitboard, Climbs oder Tourenski, bei dem Spaßrennen Climb the Mountain sind alle Tourengeher willkommen. Gleichgesinnte kennenlernen, neue Produkte testen oder gewinnen und mit der Startgebühr die Bergrettung unterstützen – bei dem Event am 15.3.2014 auf dem Hochjoch im Montafon steht das Miteinander im Mittelpunkt. So haben auch nicht nur die Sieger, sondern alle Teilnehmer gute Chancen auf die hochwertigen Preise der vielen Partnerfirmen. Die Hauptpreise sind ein Splitboard von Prior, Ski von Powderequipment und eine Dachbox von Thule.

Snowboarder und Skifahrer werden getrennt gewertet, jeweils die ersten drei Damen und Herren erhalten einen Steinpokal. Das CTM findet seit 2006 statt und ist bekannt für die entspannte Atmoshpäre und die MountainEXPO mit neuestem Testmaterial der Partner. Der Samstag wird stilecht beendet im Open Faces Freeride Village Schruns samt Livemusik und Filmen. Startgebühr inkl. Liftpass 52 €. Am Sonntag 16.3. steht eine geführte Tour in der Silvretta auf dem Plan. Kombipreis Rennen und Tour: 90 €.

Der Gewinn geht an die Bergrettung Vorarlberg.
Programm, Anmeldung und alle Sachpreise unter www.climb-the-mountain.com/
CTM auf Facebook
Mitfahrgelegenheiten http://go-shred.com/tours/at-climb-the-mountain-silvretta-montafon

Splitboard Event

Splitboard Event

Powder, Sonne und viel gelacht! DER Splitboard-Camp-Report 21.-23.2.2014

Das beschreibt unser letztes Beginner Camp für Splitboarder in diesem Winter am besten. Eine lustige und gut gelaunte Gruppe hatte sich am Hüttle eingefunden. Samstag morgen wurden wir mit 30cm Powder geweckt und die konnten wir als erste auf dem Grasjoch im Gebiet Silvretta Montafon rocken.

DSC_0315

Auch bei diesem letzten Camp, waren die Boards von Prior am beliebtesten. Wobei wir hier immer auf sehr hohem Niveau vergleichen. Alle, die eins unserer Splitboards im Skigebiet und vor allem auf harter Piste testen, sind sich einig: Man merkt keinen Unterschied zum Solid Board! Natürlich wird über die jeweiligen Rocker Shapes und deren Fahrverhalten diskutiert – und so soll es sein!

Am Sonntag war ein tag zum Helden zeugen – oder Splitboarden. Nochmal ein paar cm Schnee über Nacht und keine Wolke am Himmel. Wir hätten uns keinen schöneren Ausklang für die Splitboard Beginner Camps wünschen können.

DSC_0337

Info für alle: Die letzte Chance in dieser Saison Splitboards verschiedener Marken zu testen, ist beim Event www.climb-the-mountain.com. Dort wird es auch schon Modelle der Saison 14/15 geben!

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die tollen Splitboard-Camp-Saison und freuen uns nun auf die Alpin Camps! Schnee haben wir nun genug im Montafon, aber es kann gerne noch mehr werden :-)

Euer Splitboards Europe Team
Kathrin, Simon, Stephan, Dirk, Boris und Kadisha