10. Climb the Mountain auf der Silvretta-Bielerhöhe

Splitboard Festival Climb the Mountain

Splitboard Festival Climb the Mountain

SAVE THE DATE FÜR ALLE SPLITBOARDER & FRIENDS

10. Climb the Mountain
Festival für Splitboarder & Friends
23.-25.1.2015 am Silvretta Stausee/Österreich

Zum zehnjährigen Jubiläum bietet das Splitboard-Festival Climb the Mountain seinen Teilnehmern eine unvergleichliche Location: Eingeschneit auf über 2000 Metern Höhe liegt der Berggasthof Piz Buin am Silvretta Stausee mit Blick auf das Silvrettahorn und bildet von Freitag bis Sonntag die Basis für den großen Produkttest. Auch das weitere Programm steht ganz im Zeichen von Tourengehen, ob mit Splitboard, Climbs oder Tourenski: Freeride-Abend, MountainEXPO, eine geführte Tour ins beeindruckende Backcountry und beim Spaßrennen ein Splitboard, Ski oder Felle gewinnen – alle Tourengeher sind willkommen und unterstützen mit ihrem Beitrag zudem die Bergrettung. Das CTM Basic Paket kostet 220 Euro inklusive Übernachtung, Halbpension, Liftticket, MountainEXPO, dem großen Material-Test am Berg und Teilnahme am Rennen. Weitere Leistungen sind zubuchbar. Programm, Anmeldung und alle Sachpreise unter http://www.climb-the-mountain.com/

_DSC9911-Bearbeitet

So war das CLIMB THE MOUNTAIN 2014

Climb the Mountain, das größte Festival für Splitboarder & Friends im Alpenraum fand am 15./16. März 2014 im Gebiet Silvretta Montafon statt. Testprodukte und Angebote von 15 Partnern aus der Industrie konnten von den über 40 Teilnehmern des Rennens und weiteren Freeridern getestet werden.

Bei teils sonnigem Wetter und guter Schneelage auf dem Grasjoch wurden die Stände durchgehend frequentiert, schließlich hatten die Firmen gerade für Tourengeher und Freerider hochinteressante Produkte am Start. Derart viele verschiedene Splitboards und Bindungen konnten bisher noch bei keinem anderen Event getestet werden, noch dazu speedy-mäßig montiert von Mitarbeitern, die mal echt Ahnung von der Sache haben.
_DSC9958P1020931

Beim Massenstart zum Spaßrennen war ein gut gelaunter Haufen an Tourengeher mit einem noch nie da gewesenen Mix aus verschiedenen Splitboards, Solid Boards und Tourenski geboten. Der Aufstieg war für die Teilnehmer auch noch mit einem besonderen Schauspiel verbunden: Der Streckenverlauf ging direkt unter der Zamangspitze entlang, deren Face zeitgleich von exzellenten Freeridern im Rahmen des Open Faces Contest befahren wurde.
_DSC9936

Nach rund 500 Höhenmetern hieß es: Felle ab und umbauen, so schnell wie möglich und abfahren Richtung Ziel, das mit großen Flags auf Höhe der Grasjochhütte markiert war. 500 Höhenmeter hört sich vielleicht nicht viel an, aber mit voll Power aufgestiegen, weiß man was man getan hat und so erreichten alle glücklich und erschöpft das Ziel.
Es mag auch an dem geringen Gewicht moderner Splitboard-Bindungs-Kombis gelegen haben, dass die Skitourengeher nicht mehr DEN Vorsprung herausarbeiten konnten wie in vergangenen Jahren. Fakt ist jedoch, dass der Overall-Gewinner und Splitboarder Sören aus Innsbruck ziemlich fit war und verdient den Sieg davon trug.

IMG_1095

Bei der Siegerehrung am Nachmittag erhielten die jeweils 3 schnellsten Snowboarder und Skifahrer, Damen wie Herren einen aufwendig gestalteten Steinpokal und die Erstplatzierten auch noch eine FreerideMap.

Help! Simon’s Katzen haben den Zettel mit den Namen der drei Erstplatzierten gefressen, wir haben jetzt rekonstruiert, aber könnt Ihr uns bitte weiterhelfen mit den fehlenden Namen. Wir gratulieren:

Snowboard Men
1. Sören Ronge
2. Peter Keller
3. Stephan Klemm

Snowboard Women
1. Verena Ebner
2. Silke von Luijk
3. Annette Güthling

Ski Men
1.
2. Till Schade
3. Adrian Schulz

Ski Women
1. Gabriele Danler
2. Nadine Oberhuber

Die tollen Sachpreise wurden unter allen verlost, so dass fast niemand mit leeren Händen nach Hause ging:
_DSC9993

_DSC0063

Auto-Dachbox von THULE, Splitboard von PRIOR, Ski von POWDEREQUIPMENT und ein LVS-Set von ORTOVOX waren die Hauptpreise. Desweiteren gab es Felle von G3 und CONTOUR, Softgoods von BURTON, GOODBOARDS, ROSSIGNOL und KARAKORUM.
Hinweis: Alle Teilnehmer des Rennens erhalten 10% Rabatt auf einen Ski- bzw. Snowboardworkshop von SPURart im Sommer.
Wir danken desweiteren unseren Partnern ARBOR, VÖLKL, VENTURE, SAAC, GO-SHRED.COM und dem POWDERMAGAZIN.DE!

_DSC0074

Am Sonntag sind 3 Gruppen mit und 2 ohne Guide ins Backcountry aufgebrochen und haben schöne Touren mit 600 bis über 1000 Höhenmeter und sogar noch frischem Powder erlebt.

Danke an alle Teilnehmer, Helfer und Partner!
stay tuned….nächstes Jahr erwartet Euch ein ganz besonderes Projekt wenn es  heißt
CLIMB THE MOUNTAIN 2015 !!  😉
Alle Fotos unter: www.facebook.com/splitboards.europe
www.climb-the-mountain.com

_DSC9911-Bearbeitet

Splitboard Testevent & Spaßrennen „Climb the Mountain“ in der Silvretta Montafon

Ob mit Splitboard, Climbs oder Tourenski, bei dem Spaßrennen Climb the Mountain sind alle Tourengeher willkommen. Gleichgesinnte kennenlernen, neue Produkte testen oder gewinnen und mit der Startgebühr die Bergrettung unterstützen – bei dem Event am 15.3.2014 auf dem Hochjoch im Montafon steht das Miteinander im Mittelpunkt. So haben auch nicht nur die Sieger, sondern alle Teilnehmer gute Chancen auf die hochwertigen Preise der vielen Partnerfirmen. Die Hauptpreise sind ein Splitboard von Prior, Ski von Powderequipment und eine Dachbox von Thule.

Snowboarder und Skifahrer werden getrennt gewertet, jeweils die ersten drei Damen und Herren erhalten einen Steinpokal. Das CTM findet seit 2006 statt und ist bekannt für die entspannte Atmoshpäre und die MountainEXPO mit neuestem Testmaterial der Partner. Der Samstag wird stilecht beendet im Open Faces Freeride Village Schruns samt Livemusik und Filmen. Startgebühr inkl. Liftpass 52 €. Am Sonntag 16.3. steht eine geführte Tour in der Silvretta auf dem Plan. Kombipreis Rennen und Tour: 90 €.

Der Gewinn geht an die Bergrettung Vorarlberg.
Programm, Anmeldung und alle Sachpreise unter www.climb-the-mountain.com/
CTM auf Facebook
Mitfahrgelegenheiten http://go-shred.com/tours/at-climb-the-mountain-silvretta-montafon

Splitboard Event

Splitboard Event

Hochkarätige Freeride Events in Österreich

Für Euren Terminkalender, wer Profi-Rider life erleben oder selber shredden will, findet in Österreich dazu einige sehr interessante Möglichkeiten:

Axamer Lizum OPEN am 14. Februar 2014

Das Axamer Lizum OPEN by OPEN FACES bietet die Chance, sich direkt für den 3-Stern-Contest zu qualifizieren. Ein sonst sehr mühsamer Weg, welcher sich über mehrere Saisonen ziehen kann, wird damit abgekürzt. RiderInnen können sich durch eine besondere Performance für eine Wildcard empfehlen. Wie viele Startplätze für den Hauptbewerb vergeben werden, hängt von der Leistung der RiderInnen ab. Wieder gilt: Um eine Wildcard zu ergattern, sollte man den Judges beweisen, dass man bereit für ein 3-Stern-Face ist.

Foto: OpenFaces/AXAMERLIZUM/Markus Greber (MG)

Foto: OpenFaces/AXAMERLIZUM/Markus Greber (MG)

Nach der Verschiebung des Freeride-Wochenendes in der Axamer Lizum startet die Wertung der Austrian Freeride Series nun mit dem Zwei-Stern-Contest, am 25. Jänner in Kappl. Beim OPEN FACES ** Kappl-Paznaun beginnt dann auch die Jagd auf den Österreichischen Freeride-Meistertitel, über den  die Punkte aus den 10 in Österreich stattfindenden Freeride World Qualifier entscheiden.

AUSTRIAN FREERIDE SERIES-Kalender 2014:

25.01.2014 – 2** OPEN FACES KAPPL-PAZNAUN
01.02.2014 – 1* OPEN FACES HOCHKÖNIG
08.02.2014 – 4**** BIG MOUNTAIN HOCHFÜGEN
14.-16.022014 – 3***OPEN FACES AXAMER LIZUM // 14.02.2014 Axamer Lizum OPEN by OPEN FACES
21.-23.02.2014 – 2** BIG MOUNTAIN GOLDECK
27.02.-02.03.2014 – 2** PITZTAL WILD FACE
09.03.2014 – 1* OPEN FACES UTTENDORF-WEISSEE GLETSCHERWELT
15.03.2014 – 3*** OPEN FACES SILVRETTA MONTAFON + Splitboard Event CTM gleicher Tag, gleiche Location
22. + 23.03.2014 – 3*** X OVER RIDE Kitzsteinhorn
29.03 2014 – 4**** OPEN FACES OBERGURGL-HOCHGURGL

 

Kostenfreies Freeride Coaching von den Pros

Freeridecamps.at bieten die einzige Möglichkeit für junge Rider aus Deutschland und Österreich, professionell Freeriden zu lernen – und das kostenlos. Daher unterstützen wir gern die Tiroler Crew mit diesem Blogeintrag:

Freeridecamps.at – Coaching by Freeride Pros
Erster Stopp: 7./8.12.2013 bei Zell am See, Kitzsteinhorn

Was mancher Skiclub versäumt, holen Initiativen der Pro-Rider nach: Das Interesse der Jugend am Freeriden zu fördern und mit Sicherheitsaspekten zu verbinden. So geben bei den „Freeridecamps powered by Raiffeisen Club“ die Pro-Coaches wie Hauni und Vizeweltmeister Flo Orley ihre langjährige Erfahrung an 14- bis 18jährige Skifahrer und Snowboarder weiter. Matze Pristach, Initiator: „Für uns ist es wichtig, die jungen Rider für die Gefahren des Sports zu sensibilisieren. Bei den Rossignol Junior Camps z. B. legen wir die ersten Schritte zur Selbstständigkeit im freien Gelände. Unser Top-Level sind dann die Sweet Protection Line Camps, dort schulen wir die bestmögliche Vorbereitung auf einen Wettkampf!“
Informationen und Anmeldung unter: www.freeridecamps.at

silvretta_montafon_events_weltcup_cro_sportfreunde_stiller

Splitboard Camp und Sportfreunde Stiller


Foto: Silvretta Montafon

Wer am ersten DAV Splitboard-Camp bei Splitboards Europe teilnimmt, profitiert auch noch von dem Opening des Gebietes Silvretta Montafon. Am 14. Dezember 2013 rocken Die Sportfreunde Stiller in Schruns! Beim Open-Air-Konzert an der Talstation Hochjoch Bahn werden sie ab 19.30 Uhr mit „Applaus, Applaus“, „Ich Roque“, „Ein Kompliment“ und „‘54, ‘74, ‘90, 2006“ Euren Sporttag verlängern, denn es heißt Paaarty! Wer keinen Platz mehr beim Splitboard-Camp ergattert, kann tagsüber den FIS Ski- und Snowboardcross Europacup erleben. Mehr Infos unter www.silvretta-montafon.at/weltcup

how it was – 1st. Czech Splitboard Festival

OK, our Czech friends didn’t get the „Climb-the-mountain-Festival“ to be the first Splitboard Competition in the world 😉 Hey Marek! but maybe you will join us next year in Austria for a challenge hehe.
here his report from the 1st. Czech Splitboard Festival in April 2013:

The winter season 2012/2013 in Czech ski resort Spindleruv Mlyn was closed up by the First Czech Splitboard Festival. The event took place on Saturday, April 20th, right in Spindleruv Mlyn with a base camp near Harmony hotel. Although the weather was rather unfavorable and the snow conditions, especially in the ,,base camp” were not ideal,  numerous supporters of this non-traditional sport came to be present at this historical occasion.

At the meeting there was a chance to try out test Gara splitboards. Everybody seemed to be in a really great mood during that day. The relaxed and pleasant atmosphere was shaped also by a nice music, highly professional staff, bottomless bar, barbecue and funny comments of the festival’s main speaker and organizer Marek Hlisnikovsky.

The remarkable Trophys out of wood and true ash went to:
Men:
1.    Pavel “Pól” Pokorný
2.    Tomáš “Inge” Franz
3.    Vlasta Toušek

Women:
1.    Olina Smetanová
2.    Jitka Hronešová
3.    Michaela Klečková

For those who were not fully satisfied by the Saturday race, the next day a group slipboard trip took place – a challenging climb out along the Krkonoše Mountains. The core of the slipboard followers took part and all of them agreed that it was worth it so much! The reward was not only the great feeling after the performance but also delightful sunny weather.

,,We thank all the participants and splitboard lovers, who came to support us and enjoy the day despite the unpleasant weather conditions and with their good mood helped to create a great atmosphere of the first splitboard Competition ever,” add the organizers. Special thanks go to the organizers and sponsors, especially to Gara Splitboards, Boardbox and Represent, without whom this event could not have taken place.

Thank you all!!!   Marek & Team

 

CTM 2013 – viele tolle Menschen am Start!

Das war das Climb-the-Mountain 2013

Auch im 8. Jahr sind wieder viele Tourengeher ins Montafon gepilgert, um am CTM teilzunehmen. Bei bestem Frühlingswetter trafen sich Gleichgesinnte mit unterschiedlichstem Aufstiegsmaterial, am Hochjoch im Skigebiet Silvretta-Montafon um an dem Spaßrennen teilzunehmen.

Die Sieger on Board
Schnellster war Christian aus Vorarlberg mit der Kombi Schneeschuh+Board, dicht gefolgt von Peter mit dem Splitboard. Verena war die schnellste Lady on Board in Kombination mit Kurzski.

Die Sieger auf Ski
Schnellster Mann auf Tourenski war Joe während bei den Damen Silvia und Brigitte zeitgleich das Ziel erreichten.

Traditionell erhalten die Erstplatzierten beim CTM nicht die Hauptgewinne – diese werden unter allen verlost – aber sie freuten sich jeweils über eine Voile T6 XLM Lawinenschaufel zur Erinnerung an diesen schönen Tag. Die Schaufeln waren von Splitboards Europe gestiftet und natürlich stilecht in grün gehalten. Über den Board-Hauptgewinn freute sich Nina aus Tirol, sie konnte ein Burton Tree in 162 mit nach Hause nehmen. Gerhard aus Freising gewann die stylischen Ski von Powderequipment, wir gratulieren nochmal!

Am Sonntag ging es mit der tollen Truppe auf Tour. Die einen genossen die Madrisa Rundtour, während die zweite Gruppe auf die Rotspitze stieg, um in den sonnenabgewanten Hängen noch mit traumhaften Powderabfahrten belohnt zu werden.

Wir freuen uns schon alle auf 2014 – wenn es das 9. mal heisst:
Alle Snowboard- und Skitourengeher treffen sich zum CTM am Hochjoch im Skigebiet Silvretta Montafon!

DAS Event für alle Tourengeher: CTM am 2. März 2013

Climb-the-Mountain
Internationales Get-together aller Tourenfreunde beim CTM am Samstag, 2. März 2013 am Hochjoch im Montafon/Vorarlberg, egal ob Du mit Splitboard, Tourenski oder anderen Aufstiegshilfen dabei bist.

Gleichgesinnte treffen, gemeinsam Spaß haben, Informationen austauschen, am Spaßrennen teilnehmen und vielleicht sogar den Hauptgewinn, ein Burton Freebird Splitboard oder ein Paar Ski von powderequipment mit nach Hause nehmen – besser gehts nicht, also kommt vorbei!!

Die wertvollen Sachpreise gehen nicht einfach an die Sieger sondern werden traditionell unter allen Teilnehmern ausgelost. Das zeigt, dass es hier in erster Linie allen um den Spaß am Tourengehen geht. Beim CTM dabei zu sein, lohnt sich für jeden.

Programm und weitere Infos findet Ihr hier: www.climb-the-mountain.com